HomeimgNewsimgVeränderungen in den Supply-Chain-Strategien
IconGlobal / 21.07.2022

Veränderungen in den Supply-Chain-Strategien

Veränderungen in den Supply-Chain-Strategien
HomeimgNewsimgVeränderungen in den Supply-Chain-Strategien

In den letzten Jahrzehnten haben die Marktanforderungen, geopolitische Konflikte und der Kostendruck die Unternehmen gezwungen, ihre Supply Chain Strategien ständig zu überdenken. Von der Eigenproduktion bis zum Outsourcing, vom Offshoring bis zum Onshoring besteht ein ständiger Bedarf, sich schnell und effizient an neue Anforderungen anzupassen.

Die letzten Jahre haben einen enormen Druck auf das ausgeübt, was als gängige Arbeitsweise angesehen wurde. Im Zuge der Einführung von hohen Zöllen, COVID-Lockdowns und rekordverdächtigen Logistikkosten vollzieht sich in der Lieferkette ein Paradigmenwechsel. Wir haben beobachtet, dass eine große Anzahl von Unternehmen, die auf den nordamerikanischen Märkten tätig sind, ihre Lieferketten ins Inland verlagert haben, um den veränderten Marktbedingungen gerecht zu werden.

Variosystems in Mexiko

Während Variosystems in den letzten zwanzig Jahren eine sehr starke Lieferkette in den USA aufgebaut hat, hat das Unternehmen vor kurzem nach Juarez, Mexiko, expandiert, um die steigende Nachfrage nach Onshoring zu bedienen. Was als Idee im Jahr 2020 begann, wurde schnell zu einem sehr erfolgreichen Unterfangen, das es unseren Kunden ermöglicht, eine stabile, effiziente und verlässliche Bezugsquelle zu nutzen.

Unser Werk in Mexiko auf einen Blick:

  • 6.500 m² Produktionsstätte in Juarez, Mexiko, eröffnet 2021
  • Das Werk bietet PCBA-Fertigungsdienstleistungen sowie Box Build/Systemintegration
  • Kapazitätserweiterung in Q1 2023 für die Kabelbaumfertigung
  • Arbeitet im Rahmen des IMMEX-Programms unter dem Freihandelsabkommen USMCA (ehemals NAFTA)

Eine Komplettlösung

Mit Hauptsitz in Southlake, Texas, USA, profitieren unsere Kunden von engagierten US-Support-Teams, die sämtliche Geschäftsanforderungen für alle unsere Produktionsstandorte verwalten. Darüber hinaus ermöglicht unsere global harmonisierte und digitalisierte Produktions- und Lieferkette einen schnellen und zuverlässigen Transferprozess aus allen Regionen der Welt. Unser Hauptziel ist einfach: Wir wollen unseren Kunden eine simple Möglichkeit bieten, die Vorteile einer zuverlässigen und kostengünstigen nordamerikanischen Lieferkette zu nutzen.

„Mit einer wachsenden Zahl sehr erfolgreicher Verlagerungen in unser Werk in Mexiko haben unsere Customer-Success-Teams zusammen mit den NPI-Experten aller Werke ein bewährtes Rezept für schnelle und effiziente Verlagerungen bei gleichzeitiger Minimierung potenzieller Risiken entwickelt. Wir sind davon überzeugt, dass die Anpassungsfähigkeit an die Bedürfnisse unserer Kunden bei gleichzeitiger Orientierung an den Best Practices der Branche Variosystems North America zu einem klaren Marktführer im ECM-Onshoring macht“, erklärt Yves Lafortune, General Manager von Variosystems in Nordamerika.

Yves Lafortune, General Manager Variosystems North America

Trend zu ausgewogeneren Lieferkettenstrukturen

Der Trend zu ausgewogeneren und regionaleren Lieferketten ist nicht nur in der nordamerikanischen Region zu sehen. Variosystems beobachtet, dass seine international operierenden Kunden ihre Supply-Chain-Strategien überprüfen und um Beratung bei der Optimierung ihrer Lieferketten bitten. „Unsere Strategie ist es, unseren Kunden lokale, regionale Customer-Success-Teams anzubieten, die ihre Sprache sprechen und die Kultur unserer Kunden verstehen, um sie bei der Wahl der besten Lieferkettenlösung zu beraten. Dank unserer global integrierten und digitalisierten Produktionsstandorte unterstützen wir unsere Kunden bei der Industrialisierung ihrer elektronischen Produkte an jedem Variosystems-Standort der Welt, um ihre Supply-Chain-Anforderungen bestmöglich zu erfüllen“, erklärt Stephan Sonderegger, CEO von Variosystems.

Stephan Sonderegger, CEO Variosystems